Probleme

Kommt Ihnen das bekannt vor?

  • Ihr Hund beißt andere Hunde oder Menschen

  • Ihr Hund hat Trennungsangst oder Kontrollverlust
  • Ihr Hund jagt alles was sich bewegt? Jogger, Radfahrer, Autos, usw..
  • Ihr Hund macht alles kaputt
  • Ihr Hund ist ungehorsam oder noch nicht stubenrein?
  • Ihr Hund hat Angst?  Gegenstände, laute Geräusche, Gewitter, Artgenossen, usw...(Immer auch an Silvester denken!)
  • Ihr Hund zieht ständig an der Leine, beißt hinein, oder tänzelt um Sie herum
  • Ihr Hund reagiert manchmal aggressiv
  • Ihr Hund ist aus der Hundeschule "geflogen"
  • Ihr Hund zeigt stereotypes Verhalten oder neigt zu Zwangshandlungen? (z.B. Bellen ohne Reizauslöser, ständiges Kratzen, in die Pfoten beißen, den eigenen Schwanz jagen und/oder anknabbern )
  • Ihr Hund ist taub?
  • Sie haben die Empfehlung bekommen Ihren Hund einzuschläfern? (In diesem Fall bitte ich Sie eindringlich mich anzurufen, investieren Sie BITTE noch eine Stunde Ihrer Zeit um Ihren Hund davor zu bewahren!!! Noch niemals musste ein Hund meiner Kunden eingeschläfert werden!

Sie haben schon alles versucht, und nichts hat bisher geholfen? Dann sind Sie bei mir richtig, denn meine Arbeit fängt an, wo andere scheitern und aufgeben

 

Zu viel Vermenschlichung und die Annahme der Hund hätte sich im Laufe von Jahrtausenden doch schon sehr angepasst, sind wohl die häufigsten Ursachen dafür, dass die Anzahl der sog.  "Problemhunde" stetig ansteigt. Mangelnde Aufklärung, sowie die häufig zu hörende Verleumdung der Tatsache, dass ein Hund die Strukturen seiner ursprünglichen Lebensform nicht mehr benötigt, gehören leider zum Alltag in unserer Hundewelt.

Vielmehr muss ein Hundehalter von Heute dazu übergehen, sich eingehender mit dem Thema "Hund" zu befassen, nicht nur um Fehler zu vermeiden, sondern vor allem auch, um kritisch hinterfragen zu können,  ob das, was bisher als richtig galt, tatsächlich richtig ist! In den meisten Fällen entsteht ein unerwünschtes Verhalten durch ungeklärte Ressourcen Verhältnisse,  oder einer Kommunikation, die der Hund nicht richtig versteht.

 

Was heisst eigentlich Ikamani?

Das Wort "Ikamani" stammt ursprünglich aus dem indianischen und heißt soviel wie: "geht am Bein!"  Nicht weil er soll, sondern weil er will! Ich helfe Ihnen gerne dabei Ihrem Hund zu vermitteln, unerwünschtes Verhalten nicht mehr "tun zu wollen". Nicht weil Sie ein Kommando geben müssen, sondern weil ein Hund es lernen kann, dieses freiwillig und gerne zu tun. Somit ist der Hund in der Lage die größtmögliche Selbstständigkeit zu erlangen, da er lernen darf, sich an Ihnen zu orientieren und führen zu lassen, das bedarf keiner Kommandos, aber einer Kommunikation die für beide sehr angenehm ist.

Ein Hund handelt seinen Trieben und Instinkten entsprechend immer richtig, er weiß nicht, dass sein Verhalten in unserem menschlichen Umfeld nicht angebracht ist, aber er kann es lernen, durch eine artgerechte Kommunikation, die keiner Sprache bedarf und jenseits von Verboten und Abbruchkommandos ist.

Ich garantiere  Ihnen eine erfolgreiche Umerziehung in 97% aller Problemfälle. Lesen Sie hierzu gerne meine AGB`s und Garantiebedingungen.

Ikamani, die einzige Hundeschule mit Erfolgsgarantie, Sie zahlen nur einen Termin, sollten Sie mich tatsächlich ein zweites Mal benötigen, enstehen keine weiteren Kosten für Sie (ausgenommen Anfahrtskosten)